Diaspora: Facebook Konkurrent

Diaspora: Facebook Konkurrent ( US twitter Thema Student Salzberg New York Netzwerk Max Salzberg konkurrenz Ilya Zhitomirskiy grippi flickr facebook Diaspora Dan Grippi  )

Vier Studenten aus New York haben sich vorgenommen, Facebook neu zu erfinden.

Zurzeit ensteht ein neues, freies soziales Netzwerk. Dieses neue freie soziale Netzwerk will dem in Kritik geratenen Konkurrenten namens Facebook eine Konkurrenz darstellen. Von vier amerikanischen Studenten wurde Diaspora gegründet.

[ad code=5]


Diaspora setzt vor allen Dingen auf die absoloute Sicherheit der Daten von den angemeldeten Nutzern wert. Der Fokus von Diaspora liegt also auf Themen wie Privatsphäre und Datenschutz – Themen, die von Facebook, in letzter Zeit ignoriert worden sind, beziehungsweise, komplett verspottet wurden. Ganz nach dem Motto: Wer braucht denn schon Privatsphäre!?
Die Studenten Ilya Zhitomirskiy, Dan Grippi, Max Salzberg und Raphael Sofaer sind der Meinung, dass ein zentralisiertes Netzwerk wie beispielsweise Facebook nicht zwingend notwendig ist.

Die Benutzer könnten stattdessen auch selbst ihr eigenes Netzwerk auf den Weg bringen und dieses auf eigener Infrastruktur installieren. (Selber hosten)

Daraus folgt, dass die User viel mehr Kontrolle über ihre eigenen Informationen habe. Der zugrunde liegende Quellcode soll unter der GPL-Lizenz frei zur Verfügung gestellt werden, so der derzeitige Stand.

Diaspora: Facebook Konkurrent ( US twitter Thema Student Salzberg New York Netzwerk Max Salzberg konkurrenz Ilya Zhitomirskiy grippi flickr facebook Diaspora Dan Grippi  )

Um eine möglichst große Anzahl an Benutzern ansprechen zu können, werden Themen wie Benutzerfreundlichkeit und Anbindung an externe Dienste eine große Rolle in dem neuen “social network” spielen. Wie das jedoch gemeint ist, kann ich mir noch nicht recht vorstellen. Man kann natürlich immer mit Wörtern wie Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit werben, jedoch ist es schwer, Facebook in Sachen Benutzerfreundlichkeit zu übertrumpfen.

Eine Import Möglichkeit aus anderen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Flickr wollen die Studenten in Diaspora einfügen. Wobei ich darin keinen grossen Sinn sehe, wenn ich auf Diaspora etwas Poste, das ich mag, und darunter dann ein Facebook: “Like” Button ist, und der Quatsch dann eh wieder bei Facebook landet.

Diese vier besagten Studenten wollten in erster Linie über die seite kickstarter.com “nur” einen Gewinn von circa 10000 Dollar machen um mit diesem Geld Diaspora in ihren Ferien weiterentwickeln zu können. Das Interesse an dieser Aktion ist aber so groß, dass bereits über 4000 User (Update: 5000 User) schon über 160000 US Dollar (Update: 180.000 USD) gespendet haben.  Im Moment funktioniert Diaspora allerdings leider nur als Prototyp. Diese Plattform soll aber am diesem Sommer den anderen sozialen Netzwerken, also auch Facebook und Co , Konkurrenz machen.

Die Idee ist gut, jedoch sollten einige Grundlegende Sachen überdacht werden, wozu meiner Meinung nach auch der Name zu zählt.

Was haltet ihr von der Idee, was würdet ihr euch in einer neuen Community Seite Wünschen, was haltet ihr vom Namen?

GD Star Rating
loading…

Diskussion · 3 Kommentare

Es gibt 3 Antworten to "Diaspora: Facebook Konkurrent".
  1. Moe says:

    17. Mai 2010 at 12:14

    Klingt interessant. Aber um eine Konkurrenz zu Facebook darzustellen da isses ein langer Weg.

    Antworten
    • Max says:

      18. Mai 2010 at 00:55

      Ja da hast du wohl recht.
      Jedoch haben die jungs ein ziemlich grosses Budget.
      Was sie damit machen, und ob sie es so einsetzten koennen, das es Gewinn bringt, bleibt abzuwarten.
      Aber ich gebe dir recht. Facebook, hat sich ein Monopol erarbeitet, das sehr schwer zu verlieren ist.
      Viele Menschen geben ein shit auf Datenschutzt, und werden daher bei Facebook bleiben, da dort alle ihre Kontakte sind, und da der Mensch ein gewohnheits Tier ist, ist Privatsphaere, kein Grund, sich bei einer anderen Community anzumelden.

      Antworten
  2. Kandy says:

    7. Dezember 2010 at 23:42

    Es soll ja nicht die einzige kommende Soziale netzwerk sein.Angeblich soll eine neue Netzwerk aus Deutschland kommen.Wird grad richtig werbung gemacht und diskutiert in facebook.Angeblich kann man mit neun Personen gleichzeitig videochat führen und bittet email adresse an mit deren endung.Kolloki heisst es.
    Achso kommt am 1.1.2011 online . Heisst Kolloki-share your mind.Und hat schon eine riesen anhänger…

    Antworten