Grooveshark stellt Musikstreaming Service in Deutschland ein – Gema


Grooveshark stellt Musikstreaming Service in Deutschland ein   Gema ( Website Service rze mobile version ig Grooveshark Gema Betriebskosten  )

Der Musikstreaming Dienst Grooveshark schließt die deutsche Website, aufgrund neuer Auflagen der Gema sollen die Kosten zu hoch sein um die Website weiter zu betreiben.

“Aufgrund unverhältnismäßig hoher Betriebskosten stellt Grooveshark den Zugriff aus Deutschland ein”
Seit Gestern ist der Text auf der Website von Grooveshark zu sehen, wenn man sie aus Deutschland aufruft. Den Benutzern von Grooveshark bietet man an, deren Musik zu exportieren und zu dem ( teils kostenpflichtigen) Konkurenten Simfy zu wechseln.

Weiterhin heißt es: “Wir hoffen, eines Tages zurückzukommen. Wenn Sie die Betriebskosten für Anbieter wie Grooveshark herabsetzen wollen, können Sie eine höfliche Nachricht an die Gema schicken.”

Grooveshark stellt Musikstreaming Service in Deutschland ein   Gema ( Website Service rze mobile version ig Grooveshark Gema Betriebskosten  )

 

Grooveshark unterscheidet sich von anderen diversen Musikstreaming Dienstleistern zum einen vom System und dahingehend, dass es sich anders als andere Anbieter nicht mit den Plattenfirmen einigen kann. Die von Nutzern hochgeladene Musik kann auch von anderen Nutzern benutzt werden. Lizenzverträge mit Plattenfirmen hat Grooveshark nicht. Jedoch hält es sich dennoch für legal, da es in keinster Weise gegen die US-Gesetze oder die DMCA verstoße. Grooveshark sperre Musik falls andere Platformen das Unternehmen auf einen Rechtsverstoß aufmerksam mache.

Dieser Dienst steht jedem mit einem Basic-Paket zu. Um eine werbefreie und mobile Version für z.B. iDevices oder andere Tablets muss man jedoch auf die Pro-Version updaten.

Die GEMA hatte Ende 2011 einen Tarif für werbefinanzierte Musikstreaming-Dienste vorgelegt indem sie 10,25% der Einnahmen verlangen. Es fallen jedoch auch Mindestabgaben an, welche bei 0,06€ liegen und pro Stream gelten. Jedoch kann sich Grooveshark das nicht leisten.

Zwar kann man Grooveshark über die offiziele Seite nicht mehr aufrufen aber über die experimentelle HTML5 Mobil Version schon. Es ist jedoch zu erwarten das auch dieser Link in Kürze für Deutsche Nutzer gesperrt wird.

Eine Alternative zu Grooveshark wäre: Cant.io

Was haltet ihr davon? Benutzt ihr solche Dienste oder eher nicht? Wärt Ihr bereit einen monatlichen Betrag für eine Musik Flatrate zu zahlen?

GD Star Rating
loading…

Diskussion · Keine Kommentare

Es gibt keine Antworten to "Grooveshark stellt Musikstreaming Service in Deutschland ein – Gema".

Bisher gab es noch keine Reaktionen auf diesen Artikel. Seien Sie der Erste!