iDevices durch Organ finanziert – 5 Personen angeklagt


iDevices durch Organ finanziert   5 Personen angeklagt ( Zusammenhang rze provinzen chinas Jahr iphone ipad initiator Folgen Fall anhui  )

Im südlichen China wurden jetzt 5 Personen angeklagt, weil sie im Zusammenhang mit kriminellem Organhandel stehen sollen. In dem betreffenden Fall geht es um einen 17 Jahre alten Teenager, der seine Niere verkauft hat, um sich davon ein iPhone und iPad kaufen zu können und nun unter den Folgen der Organentnahme leidet.

Der Initiator der Transplantation hat nach Angaben einer chinesischen Nachrichtenagentur insgesamt rund 35.000$ erhalten, während Wang, der betroffene Teenager, lediglich rund 3500$ erhielt. Der Rest des Geldes, welches die Organhändler erhalten haben, wurde zwischen den übrigen Angeklagten aufgeteilt.

Wang kam überhaupt erst auf die Idee, eines seiner wichtigsten Organe herzugeben, weil er aus Anhui, einer der ärmsten Provinzen Chinas, stammt. Gegenüber seiner Mutter gab er schließlich den Verkauf seiner Niere zu, als diese ihn verwundert fragte, wie er sich die beiden teuren Produkte von Apple leisten könne.

Apple Geräte an sich unterliegen in China einem riesigen Boom, der auch zu einem florierenden Schwarzmarkt geführt hat. Einer Situation, die einen 17-jähriger Teenager eines seiner wichtigsten Organe verkaufen ließ – für ein technisches Produkt, das in Kürze überholt ist.

GD Star Rating
loading…

Diskussion · Keine Kommentare

Es gibt keine Antworten to "iDevices durch Organ finanziert – 5 Personen angeklagt".

Bisher gab es noch keine Reaktionen auf diesen Artikel. Seien Sie der Erste!