Joyn statt SMS: Nur ein Konzept oder die Zukunft der Mobil-Welt?


Joyn statt SMS: Nur ein Konzept oder die Zukunft der Mobil Welt? ( world congress standard SMS Nachfolger rze rich communications mwc mobilfunkanbieter in deutschland communications suite caption Apps  )

Joyn – Die neue Alternative zur SMS

Früher hieß es SMS verfassen, heute sprechen wir von Joyn. Nur ein neues Wort im Sprachschatz der Jugendlichen – oder doch eine neue Technologie? Wir schauen uns das jedenfalls näher an, denn es lohnt sich! Die GSM Association kurz GSMA hat auf dem Mobile World Congress kurz MWC 2012 den SMS-Nachfolger präsentiert: Joyn heißt er jetzt, denn bisher kannte man ihn als Rich Communications Suite enhanced oder RCS-e. Er soll Diensten wie Whatsapp zur Gegnerschaft werden.

 

Die Gerätehersteller

HTC, Huawei oder LG, von Seiten der Gerätehersteller unterstützen Rich Communications und wollen Joyn in ihre Geräte einbauen. Damit Nachrichten netz- und geräteunabhängig ausgewechselt werden können, wurde mit RCS 5.0 ein Standard geschrieben. Mobilfunknetze aber auch Festnetze sollen damit abgedeckt werden. In RCS 5.0 ist außerdem eine Geolocation integriert, so dass Benutzer ihre Standortkoordinaten auf gleichförmige Art versenden können. Überdies ist Cloud-Storage Bestand des Systems, um alle Mitteilungen auf Servern im Netz zu archivieren. Auch ist genau genormt, wie ein aktueller Chat zum Videotelefonat ausgebaut werden kann. Der Name Joyn soll das neue Nachrichtensystem gegenüber Endkunden darstellen. Auf dem MWC konnte Joyn ausführlich ausgekostet werden.

 

Telefónica

In Kürze will auch Telefónica entsprechende Apps anbieten. In Spanien soll Joyn im Sommer 2012 anfangen, in andern Ländern später im Jahr. In den kommenden Monaten sollen außerdem Betriebssysteme iOS und Apps für Joyn sowie erste Geräte in den Handel kommen, die selbstverständlich Joyn unterstützen. Vodafone holt als erster Mobilfunkanbieter in Deutschland den Nachfolger der SMS an den Start. Das Unternehmen will ab Anfang Mai 2012 dazu erste Geräte auf den Markt bringen, die den Multimedia-Standard RCS-e können. RCS-e gestattet also Gespräche, textbasierte Chats, Videotelefonate und den Versand von Dateien. Die vollständige Verbindung wird übers Internet ausgeführt. Als Vorreiter galten bisher die spanischen Netzbetreiber, wie erwähnt, die den SMS-Nachfolger im Sommer 2012 starten wollen. Vodafone will die Grundform anfangs auf dem Samsung-Flaggschiff Galaxy S II aufnehmen, weitere Geräte sollen folgen. Die Nutzung ist bei den Tarifen mit Internet-Flatrate einbezogen. Joyn soll bei vielen neuen Geräten nahtlos ins System eingebaut werden, bei älteren Modellen kann es über ein Software-Update installiert werden. Chat-Dienste beugen die Netzbetreiber: Immer mehr Nutzer bedienen sich der Gratis-Angebote und ersparen sich so die Kosten für SMS. Den neuen Multimedia-Dienst könnten die Betriebe im Bündel mit Internet-Flatrates vermarkten.

 

GD Star Rating
loading…

Joyn statt SMS: Nur ein Konzept oder die Zukunft der Mobil-Welt?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Diskussion · 1 Kommentar

Es gibt 1 Antwort to "Joyn statt SMS: Nur ein Konzept oder die Zukunft der Mobil-Welt?".
  1. Tim says:

    24. April 2012 at 12:36

    Ich denke mal Joyn wird es schwer haben gegen die etablierten Konkurrenten wie WhatsApp usw zu bestehen. Einziger Vorteil ist vielleicht, dass es von den Netzbetreibern gefördert wird. Aber am Ende ist wahrscheinlich alles eine Frage des Preises.

    Antworten