Planets Under Attack



Planets Under Attack ( unreal turnament spieler Spiel Planets planeten Planet Modus bzw blo Armee  )

Gameplay:

Eins sei gesagt: Bei disem Spiel sollte man nicht voreingenommen sein! Ein bloßer Blick auf den Titel “Planets Under Attack” und die bunten Bilder und es wäre leicht zu vermuten, dass dies ein einfaches kindliches Spiel ist. Doch das ist ganz und garnicht zutreffend. Ziel des Spiels ist es durch das managen von Resources (Armee) Planeten zu verteidigen und anzugreifen.Dieses Spiel ist ein aufwändig strukturiertes Spiel mit Suchtfaktor.
Nach etwas Einarbeitungszeit findet man eine Vielzahl an Möglichkeiten, Strategien zu entwickeln, um erfolgreich Planeten zu erobern.
Neben dem Freeplaymode gibt es auch einen Kampagnen Modus, der mir etwas schwer gestaltet zu sein scheint, und mit einer eher langweiligen bzw. Sinnlosen Story versehen ist.
Dies mindert den Spielspass jedoch kaum, da das Spiel ohne hin auf den Multiplayer Mode ausgelegt ist. Im Kampagnen Modus macht die Story zwar einen Sinn, jedoch erscheint sie sehr oberflächlich und eher nebensächlich.

Trailer:

Planets Under Attack beinhaltet viele bekannten Spielmodi wie etwa Team Deathmatch und andere. Unteranderem wird vom Spieler erwartet, bestimmte Planeten im Sonnensystem zu erobern und gleichzeitig eigene bzw. bereits eroberte Planeten zu beschützen.
Eine weitere Aufgabe ist es einen bestimmten Planeten für eine Fest definierte Zeit vor angriffen zu schützen. Also alles bekannte Spielmodi die den meisten Spielern bereits aus diverse anderer Spiele wie etwa Halo, Unreal Turnament, usw. bekannt sind. Dennoch ist es aufgrund der Aufmachung des Spiels keines Wegs langweilig.

Jede Spielart in Planets Under Attack ist normalerweise auf bestimmte Fähigkeiten bzw. Möglichkeiten begrenzt. Somit kann der Spieler unter Anderem Raumschiffe befehligen, dinge upgraden & ändern, und Infrastrukturen aufbauen.
Durch das Upgraden von Planeten werden Sie größer und größer, wodurch man mächtigere Armeen ausbilden kann.
Jeder Planet stellt die Raumschiffe automatisch her. Das heißt je mehr ein Planet geupgradet wird, und je mehr Planeten man besitzt, des so mehr Raumschiffe hat man um den Gegner zu attackieren.

Fazit:

Der einzige Nachteil ist der bereits erwähnte hohe Schwierigkeitsgrad im Kampagnen Modus.

Doch das ist ok. Gut ist das es einen Single Player Modus gibt, auch wenn man deutlich merkt, das das Spiel eigentlich als Multiplayer Spiel gedacht ist, bzw. mehr dafür gemacht wurde.

Mich persönlich hat das Spiel positiv überrascht, da ich die Grafikgestaltung Anfangs nicht so einladend fand.

Planets Under Attack ist ein eher oberflächlich und kindlich wirkendes Spiel, das bei näherer Betrachtung unerwartete Tiefen mit Suchfaktor zum Vorschein bringt.

Hinweis: Das Spiel ist für PC und Mac erhältlich und wurde von uns auf einem Mac getestet.

Note: 7 von 10

Link zur Webseite: http://www.planetsunderattack.com/

Planets Under Attack ( unreal turnament spieler Spiel Planets planeten Planet Modus bzw blo Armee  ) Blog-Marketing ad by hallimash

GD Star Rating
loading…

Diskussion · Keine Kommentare

Es gibt keine Antworten to "Planets Under Attack".

Bisher gab es noch keine Reaktionen auf diesen Artikel. Seien Sie der Erste!