Recognizr: Das Handyadressbuch von morgen

Die Schwedische Firma The Astonishing Tribe (TAT) hat die Handykamera neu erfunden – anstatt einfacher Fotos oder Videos kann man bald sogar seine Kamera für das/ als Adressbuch verwenden.  Das Programm “Recognizr”  macht’s möglich, was auf Android-Handys läuft.

Aber wie soll das genau gehn?


Das Programm fotografiert das Gesicht einer Person und gleicht das Bild mit einer Datenbank, der FaceLib von Polar Rose, ab.  Gab es einen Treffer,  so erhält der Handybesitzer Name und Profil des Fotografierten, dazu noch Netzwerkinfos wie beispielsweise Twitter- oder Youtubedaten.

Die Gesichtserkennung ist laut Technology Rewiev in etwa zwei Monaten Marktreif.

Fraglich ist nur, ob dies Programm wirklich etwas bringt – ein neuer Haarschnitt, und schon ist die Mühe umsonst? Man wirds sehen. Recognizr: Das Handyadressbuch von morgen ( Tribe Schwedische Programm kamera fr Firma Astonishing adressbuch  )


GD Star Rating
loading…

Diskussion · Keine Kommentare

Es gibt keine Antworten to "Recognizr: Das Handyadressbuch von morgen".

Bisher gab es noch keine Reaktionen auf diesen Artikel. Seien Sie der Erste!