Testbericht: CM Storm SENTINEL Advance Gaming Mouse

Testbericht: CM Storm SENTINEL Advance Gaming Mouse ( wares Tasten rapid fire nacher Maus Lichtermeer Gewicht gaming mouse DPI Detail Design angepasst werden ab 45  )

Vor etwa einem Monat habe ich mir die Cm Storm Sentinel Advanced Gaming Mouse bestellt. Nun möchte ich euch an denErfahrungen dieser Maus teilhaben. Vorab: Die Maus ist richtig richtig gut für den vergleichbar kleinen Preis!

Gameplay

Die Maus ist leicht zu bewegen und hängt sich nicht fest. Die Tasten sind gut zu erreichen und das Mausrad leicht zu drehen. Auch die frei belegbaren Tasten lassen sich gut erreichen.Das Gewicht der Maus kann nach Bedarf angepasst werden. Dabei sitzt die Gewichte fest in den dafür vorgesehenen Plätzen und werden nicht durch Rappel-Geräusche hörbar.

Design

Ich finde das Design des Maus ist wirklich gelungen. Von vorne erinnertes an einen Kampfjet und von der Seite und von hinten sind die zarten Kurwen sehr schön anzusehen. Wird sie an einen PC angeschlossen, entwickelt sie erst ihr wares Gesicht. Vorher Elegant, nacher ein Farbwunder aber seht selbst.

Testbericht: CM Storm SENTINEL Advance Gaming Mouse ( wares Tasten rapid fire nacher Maus Lichtermeer Gewicht gaming mouse DPI Detail Design angepasst werden ab 45  )

Im Einsatz


Ich habe mit der Maus CoD MF 2 gespielt und war echt zu Frieden. Da sich die DPI Zahl der maus stufenlos einstellen lässt gab es mit dem aimen keine Probleme. Nach ein paar Minuten war alles eingestellt und es konnte richtig losgehen. Gerade auf einer Lan ist die Maus der Renner. In den dunklen Räumen sieht man das Licht hin und her flattern. Die Rapid Fire Funktion, dh. bei jedem Klick blickt die Maus kurz weiss auf, wird es nach einer Zeit echt nervend und man wird bekloppt, wenn man immer “geflashed” wird.

Fazit

Eine echt gelungene Maus. Ich denke sie wird der Mamba aus dem Hause RaZer eine Konkurenz sein. Aber das wird man ja am Ende des Quartals an den Verkaufszahlen sehen werden. Für Anfänger ist die Maus genau so geeignet wie für Pro’s. Das farbenfrohe Lichtermeer kommt bei Jugendlichen sehr gut an. Eine klasse Maus für wenig Geld! Teilweise ab 45 Euro zu haben!

Die Details seht ihn nun:

Technische Details

  • Maße: 83,6 x 40 x 135 mm (BxHxT)
  • Gewicht: 161,5 g
  • Gewichtsanpassung: 5x 4,5 g
  • Sensor: Twin-Laser
  • Auflösung: 5.600 DPI
  • Maximale Beschleunigung: 50 G
  • Maximale Geschwindigkeit: 6 m/s
  • Tasten: 8 (programmierbar)
  • Anschluss: USB (vergoldet)
  • USB-Signalrate: 1.000 Hz = 1 ms Reaktionszeit
  • Speicher: 64 KB
  • Lift-Distanz: 1 mm
  • Display: OLED (DPI / Logo)
  • Beleuchtung mit 7 wählbaren Farben (Rot, Grün, Hellblau, Blau, Violett, Gelb, Weiß) + Deaktivierung, separat für Ober- und Unterseite einstellbar


GD Star Rating
loading…

Diskussion · 3 Kommentare

Es gibt 3 Antworten to "Testbericht: CM Storm SENTINEL Advance Gaming Mouse".
  1. Max says:

    4. Mai 2010 at 02:46

    Netter Bericht. Danke.
    Was muss man den fuer das Teil so hinlegen wenn du von wenig Geld sprichst?
    Ich habe mir vor etwa 2 Jahren ne RaZer geholt, in der Annahme, das ich damit etwas gutes habe, aber nach etwa 3 Monaten, loeste sich der Gummiring des Scrollrades, so das ich das Scrollrad kaum noch benutzen konnte.

    Antworten
  2. TactX says:

    6. August 2010 at 06:46

    Tzzz die hälfte von dem bericht is geklaut und teilweise nur ein paar wörter abgeändert !
    Und was ich außerdem sehr lustig finde ist, das die nicht geklauten sachen einfach nur total dumm geschrieben sind und teilweise die Sätze garkeinen Sinn ergeben.

    Antworten
    • Max says:

      6. August 2010 at 16:18

      Das freut mich ganricht zu hoeren. Ich habe den Beitrag nicht geschriben, sondern eine bekannte. Kannst du mir bitte den Link geben, von wo das geklaut sein soll?

      Antworten