Versteckte iPhone Funktionen Nutzen


 

Versteckte iPhone Funktionen Nutzen ( youtube videos youtbe Surfen ipod touch iphone ipad Funktionsbeschreibung Foto Apps  )
Das iPhone ist kinderleicht zu bedienen. Schon nach kurzer Zeit haben viele den Dreh raus und kennen ihr iPhone in-und auswendig. 

Allerdings gibt es so manch eine Funktion, die selbst der erfahrene iPhone-Nutzer vorher noch nicht kannte und die sogar sehr nützlich sein kann.

Wir möchten Euch hier ein paar eher unbekannte Funktionen Eures iPhones zeigen. Manche Funktionen sind auch auf dem iPod touch oder iPad vorhanden.

 

Youtube-Videos “hören”(mit Kopfhörern)

Manchmal kommt es vor, dass man ein tolles Lied auf Youtube findet das nicht im iTunes Store vertreten ist. Beispielsweise Coverversionen von Songs oder Eigenkompositionen. Wer dabei nicht unbedingt  das iPhone in Händen halten will und wem das Video zum Song eher egal ist, der ist mit der Youtube-Videos “hören”-Funktion gut bedient.

Funktionsbeschreibung:

Einfach per Youtbe-App ein Video suchen, oder über Safari auf Youtube.de gehen. Das gewünschte Video abspielen und auf den Sleep/Wake-Button (Knopf an der rechten Oberseite des iPhones/iPad/iPod Touch). Das Video wird dann automatisch gestoppt. Nun kommt der Clou: Nach dem Verstummen der Musik, einfach auf den Play-Button am Kopfhörer drücken. Und siehe da, die Musik läuft weiter und der Akku des iPhones wird geschont, da das Display ausgeschaltet ist.

 

Schneller zu den Fotos gelangen

Normalerweise läuft der Prozess beim Schießen von Fotos auf dem iPhone so ab:

- Kamera-App öffnen

- Foto schießen

- Auf die Miniaturansicht des Fotos im unteren linken Bildschirmrand tippen

Das geht auch einfacher!

Funktionsbeschreibung:

Die Funktion ist zwar minimalistisch, aber ich selbst mache es nur noch so. Nach dem Schießen des Fotos einfach in der Kamera-App nach rechts wischen und man gelangt direkt zu den Fotos. Eine kleine Funktion, die aber besonders Menschen mit großen Fingern zugute kommt, die die Miniaturansicht des zuletzt geschossenen Fotos nur schwer treffen.

 

Privates Surfen

Diese Funktion ist mit iOS5 aufs iPhone, iPod touch und iPad gekommen. Wer sich sein iDevice oft mit anderen teilt, dem ist es vielleicht wichtig, dass der andere nicht unbedingt wissen muss, welche Websites man zuletzt besucht hat. Da bietet sich die Funktion Privates Surfen an.

Funktionsbeschreibung: Diese Funktion ist schnell aktiviert:

- Einstellungen öffnen

- Safari-Einstellungen öffnen

- Schieberegler bei “Privates Surfen” nach rechts schieben

Nun werden weder Verlauf von Passwörter gespeichert, wenn ihr im Internet surft.

 

Wer frisst meinen Speicher?

Manche Apps sind im AppStore nicht wirklich groß. Die Größe ist aber lediglich auf den nicht-entpackten Zustand bezogen. Ist die App erst einmal installiert, kann sie sich nicht selten auf die doppelte Größe ausdehnen. Werden dann Dateien, Profile und Erfolge gespeichert, wächst die Größe noch einmal. Wie soll man da den Überblick behalten?

Funktionsbeschreibung:

- Einstellungs-App öffnen

- Allgemein

- Benutzung

Nun könnt Ihr sehen, welche Apps installiert sind und wie viel Speicher sie auf Eurem iDevice in Anspruch nehmen. Gleichzeitig könnt Ihr die App auch vor Ort löschen.

Voraussetzung für diese Funktion ist allerdings iOS5.

Akku schonen

Zugegeben, diese Funktion ist nun nicht wirklich versteckt. Allerdings sind es eben versteckte Prozesse, die den Akku des iDevices strapazieren und schnell in die Knie zwingen.

Hier ein paar Tipps, wie Ihr Euren Akku schont und ihn länger durchhalten lasst:

- Push-Benachrichtigungen bei E-Mails manuell einstellen. Dies erreicht Ihr folgendermaßen: Einstellungen-> Mail, Kontakte, Kalender-> Datenabgleich->Laden-> Manuell

- Apps vollständig schließen. Man beendet eine App eigentlich, indem man einfach den Homebutton drückt. Allerdings führen viele Apps noch Prozesse im Hintergrund aus. Abhilfe: Homebutton doppelt drücken, Finger lange auf eine App halten und diese durch das Symbol am oberen linken Rand der App vollständig beenden.

- Helligkeit runterschrauben. Wer sein iPhone ständig auf voller Helligkeit laufen lässt, darf sich nicht wundern wenn dem Akku dementsprechend schnell die Puste ausgeht. 3/4 der Helligkeit reichen in der Regel vollkommen aus, da der Helligkeitssensor des iPhones die Helligkeit des Displays der Umgebung entsprechend anpasst. 

- Mobiles Internet. Steht dem iPhone keine WLAN-Verbindung zur Verfügung, wechselt es automatisch zum Mobilen Internet. Wer dann zusätzlich schnell surfen will, hat “3G” in der Regel auch aktiviert. Geht es aber nicht gerade um Leben und Tod, kann man 3G getrost ausschalten. Das Surfen wird dann zwar etwas langsamer von statten gehen, der Akku wird aber geschont. Außerdem empfiehlt es sich die WLAN-Suche auszuschalten, wenn das iPhone in nächster Zeit keine Verbindung zu einem WLAN-Netz aufbauen wird. Denn ansonsten sucht das iPhone permanent nach einem WLAN-Netz und das frisst Akku-Kapazität.

 

Das waren ein paar versteckte Funktionen des iPhones (oder iPod Touch bzw. iPad) und Tipps zur Erhöhung der Akkulaufzeit. Viele werden diese Funktionen schon kennen, viele eben aber auch nicht. Und dieser Artikel war letzteren gewidmet.

Wer die Tipps zur Schonung des Akkus einhält, wird sich wundern wie lange das iDevice doch durchhalten kann, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Euch allen noch ein schönes Restwochenende Versteckte iPhone Funktionen Nutzen ( youtube videos youtbe Surfen ipod touch iphone ipad Funktionsbeschreibung Foto Apps  )

GD Star Rating
loading…

Versteckte iPhone Funktionen Nutzen, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Diskussion · Keine Kommentare

Es gibt keine Antworten to "Versteckte iPhone Funktionen Nutzen".

Bisher gab es noch keine Reaktionen auf diesen Artikel. Seien Sie der Erste!